Employer Branding

Arbeitgebermarke als Schlüssel zum Erfolg

Employer Branding umfasst alles was
ein Unternehmen unternimmt, um sich bei
bestehenden und potenziellen Mitarbeitern
als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.

Das Streben ein attraktiver Arbeitgeber zu sein

Employer Brand oder »Arbeitgebermarke« ist ein wesentlicher Teil der gesamten Markenführung und wird in den letzten Jahren immer wichtiger, wenn es um erfolgreiche Stellenbesetzung geht. Etwas holistischer gedacht geht es darum was Menschen – ob Arbeitnehmer, potenzieller Mitarbeiter oder Unbeteiligter – mit einem bestimmten Unternehmen als Arbeitgeber assoziieren. Employer Branding bezeichnet den kompletten Prozess dahinter. Alle Anstrengungen, die ein Unternehmen unternimmt, um sich bei bestehenden und potenziellen Mitarbeitern als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Darüberhinaus bedeutet eine sinnvolle Auseinandersetzung mit dem Thema Employer Branding auch, sich mit den Bedürfnissen der eigenen, bestehenden Mitarbeiter auseinanderzusetzen.

Es geht auch beim Employer Branding um die Definition eines Markenkerns:

1. Zu Beginn sollte der Blick ins eigene Unternehmen gelenkt werden:
Wie sehen die eigenen Mitarbeiter das Unternehmen?
Was ist das besonders daran, bei diesem Unternehmen zu arbeiten?
2. Danach erfolgt der Blick nach außen:
Wie wird das Unternehmen am Markt als Arbeitgeber wahrgenommen?
Was sagen Bewerber über das Unternehmen?
3. Daraus erarbeitet man eine Positionierung, die Employer Value Proposition, die aussagt:
Was macht das Unternehmen als Arbeitgeber besonders? Was grenzt das Unternehmen als Arbeitgeber von anderen ab?

Diese Positionierung muss dann kohärent kommuniziert werden.

Nachhaltig kommunizieren und Orientierung geben

Ein Unternehmen kann der beste Arbeitgeber sein, wenn dies aber potenzielle Kandidaten oder die eigenen Mitarbeiter nicht wissen, waren viele getätigte Mühen umsonst. Auch eine Arbeitgebermarke muss breitenwirksam und nachhaltig kommunizieren um zu einer guten Marke zu werden. Umfassende und relevante Informationen für mögliche Bewerber sind ein wesentlicher Schlüssel zum Rekrutierungserfolg.

Dabei sollten wesentliche Punkte geleistet werden:

  • eine ansprechende Unternehmenswebsite
  • ein kommuniziertes Leitbild bzw. die Firmenphilosophie
  • eine Aufstellung der gebotenen Benefits
  • sowie ein ausführliches Online-Unternehmensprofil


Es geht darum, wesentliche Arbeitgeber-Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten, sichtbar zu machen und somit dem Mitarbeiter Orientierung zu geben.

Mitarbeiter als Markenbotschafter

Employer Branding kann nachhaltig nicht mit punktuellen Aktionen gelingen, sondern ist prozesshaft aufgebaut, dynamisch und langfristig angelegt. Dabei spielen zwei große Employer Branding-Aktivitäten eine maßgebliche Rolle:

Recruiting Marketing: Maßnahmen der Personalwerbung und Personalbeschaffung (z.B. Stellenanzeigen, Messen, Personalmarketing-Kampagnen, etc.)

Retention Marketing: Maßnahmen zur Bindung und Motivation von bestehenden Mitarbeitern

Insbesondere Retention Marketing ist von besonderer Bedeutung und kann mit der Zeit unerwartete Multiplikatoreneffekte hervorrufen.

Wir helfen Ihnen gerne dabei Ihre Arbeitgebermarke heruaszuarbeiten, zu kommunizieren und Ihre Mitarbeiter zu Markenbotschafter zu machen, denn es gibt keine größere Kraft als die eigenen Mitarbeiter als Werbeträger und Markenbotschafter langfristig zu gewinnen.

Wenn Sie mehr wissen wollen,
kontaktieren Sie Matthias Liptay
unter: 0664 / 88659530 oder
matthias.liptay@brand.wien